Update: Auswirkungen von COVID-19 auf den Unialltag

Semesterstart:

Das Sommersemester 2020 soll planmäßig am 20. April 2020 starten. Angestrebt wird ein weitgehend regulärer Semesterbetrieb, der jedoch zumindest zunächst für die Durchführung in digitaler Form vorbereitet wird. Präsenzlehre ist bis auf Weiteres eingestellt und kann erst nach ministeriellem Beschluss wieder aufgenommen werden. Der Lehrplan des SoSe20 soll nach Möglichkeit vollständig durchgeführt werden. Um das zu gewährleisten, wird mit Hochdruck an der sinnvollen Durchführung des digitalen Semesters gearbeitet. Dabei ist es umso wichtiger auf die Mitarbeit und das Verständnis der Studierenden zählen zu können! Wir alle befinden uns in einer Ausnahmesituation und sind auf die gegenseitige Zusammenarbeit angewiesen.

Vorlesungen, Seminare und Übungen:

Die digitale Durchführung von Lehrveranstaltungen befindet sich derzeit im Aufbau. Seminare und Übungen sollen im Falle eines digitalen Semesters in Form von Videokonferenzen (z.B. via Zoom) mit dem Dozierenden und den Teilnehmer/innen stattfinden. Vorlesungen können z.B. über die Plattform „Moodle“ zugänglich gemacht werden. Dort könnten die Vorlesungsfolien angesehen und der Vortrag des Dozierenden dazu angehört werden. Möglichkeiten eines Live-Streams von Vorlesungen werden derzeit auch geprüft, übersteigen aber möglicherweise die Kapazitäten des Münchener Wissenschaftsnetzes. Stattdessen könnte es zur regulären Zeit der Vorlesung z.B. eine Liveschaltung (via Zoom) mit Fragerunde für die Studierenden geben. Die Entscheidung über die Ausgestaltung und Form der jeweiligen Lehrveranstaltungen obliegt den Dozierenden.

CIP-Raum-gebundene Praktika:

Im Falle einer anhaltenden Schließung der CIP-Räume stehen mehrere Möglichkeiten zur Durchführung von computer-gestützten Übungen im Raum, die derzeit in der Erprobungsphase sind. Sobald hier verlässliche Aussagen möglich sind, wird umgehend über die empfohlene Vorgehensweise informiert.

Geländeveranstaltungen:

Gelände- und Laborveranstaltungen mussten bereits vorläufig abgesagt werden und können auch bis auf Weiteres nicht stattfinden. Somit werden für Labor- und Geländeveranstaltungen massive Anpassungen der Zeitpläne erforderlich sein. Es sollen jedoch, wenn irgendwie möglich, alle Gelände- und Laborveranstaltungen noch im Verlaufe des Sommersemesters angeboten werden. Es ist daher sicherlich sinnvoll, sich die vorlesungsfreie Zeit im Sommer zunächst freizuhalten. Um die Mitarbeit und Flexibilität der Studierenden wird dringend gebeten!

Prüfungen:

Wiederholungs-/Nachholklausuren aus dem WiSe 19/20 werden an das Ende des SoSe20 verschoben. Zum Ablauf der Prüfungen im SoSe20 bei einem digitalen Semester gibt es noch keine weiteren Informationen. Das Prüfungsamt Naturwissenschaften Innenstadt (PANI) ist weiterhin in Betrieb, arbeitet derzeit aber am Rande der Kapazitätsgrenzen. Publikumsverkehr ist derzeit nicht möglich. Genaue Informationen zur Kontaktaufnahme und allen maßgeblichen Maßnahmen des PANI sind tagesaktuell dargestellt und sollen unbedingt zuerst immer dort eingesehen werden.

Bachelorarbeit:

Der zeitliche Rahmen für die Vergabe und Bearbeitung der Bachelorarbeit ist derzeit noch in Diskussion. Hier wird in den nächsten Tagen eine verbindliche Entscheidung bekannt gegeben.

 

Anmerkung: Jegliche Planung kann sich durch die Dynamik der Maßnahmen im Umgang mit der Corona-Pandemie  tagesaktuell ändern. Über weitere Updates werden wir euch wöchentlich auf dem Laufenden halten! 🙂

Informiert euch bitte auch über folgende Kanäle:

PANIDepartment für Geographie, LMU MünchenInfos für Lehrämtler

Alles Gute,

eure Fachschaft Geographie ❤